Mit greenwashing Projekten wie dem Green Buissnes Center soll ökologisches Bewusstsein in systemkonforme Bahnen gelenkt werden, und der Widerstand gegen einen zerstörerischen Kapitalismus soll so untergraben werden. Es wird suggeriert alles könnte so weitergehen wie bisher, die Leute müssten nur ihr Konsumverhalten ändern. Das funktioniert aber nicht. Denn es liegt schon an der durchgeknallten Logik des Kapitalismus, dass Bedürffnisse geschaffen werden, die dann ressourcen aufwändig befriedigt werden, oder dass Waren 4 mal um die ganze welt geflogen werden bis sie verkauft werden. Es liegt an den Strukturen einer Gesellschaft ob sie ökologisch ist oder nicht. Und eine auf Vereinzelung und Kapitalistische Logik setztende Struktur wird nicht durch eine Öko-Sparte auf einmal ökologisch.
Ökologische Veränderungen gehen nicht ohne den Kapitalismus anzugreifen und ökologische und emanzipatorische Alternativen aufzubauen.

Die besetzte Fläche wollen wir nutzen um unsere eigenen Ideen einer ökologischen Welt aufzubauen. Komm vorbei und bring deine Ideen ein.